Skip to main content

Önogastronomische Überlieferung

In der Nähe von Il Pignocco Country House werdet ihr viele typische Restaurants finden, wo man die  Besonderheiten der Kochkunst der Marken genießen kann.

Wenn ihr neue Geschmäcke und kulinarische Erfarungen sucht, dann könnt ihr mit der Einfachheit und Echtheit, die auf dem Tisch nur den Duft des Meers und des Landes bringen, überrascht werden. Unser Kochen hat seine Ursprung in der ländlichen Tradition und Gerichte, die ein Mal „arme Speisen“ genannt wurden, aber sie können unbeschreibliche Geschmäcke schenken.

Die klassische Speise der Seetradition ist „brodetto“, eine gemischte Fischsuppe, die mit angebratenen Tomaten langsam gekocht wird und gerösteten Brot beigefügt. Andere Speisen sind „pesce azzurro alla griglia“ mit Glut wie oben so unten gekocht, gebakener gemischter Fisch, spaghetti mit Venusmuscheln. Das Gebirgigskochen darf sich wunderbaren Suppen rühmen, wie die „cappelletti in brodo di cappone“, „passatelli in brodo di pesce“ mit geriebenem Brot, Mehl und Eier vorbereitet und mit Zitronenschale und Walnuss geduftet, pasta mit Kichererbsen, „mille foglie“ – ein handgemachter pasta in Schichten mit Bechamelsoße, ragù und parmigiano unterbrochen, und schließlich die „gnocchi di patate“.

Neben diesen Spezialgerichten gibt es die unverwechselbare „piadina“ mit Ausschnitten und Käsen gefüllt, die „crescia di Pasqua“, „pandolce“ und „castagnole“.

Dank der milden Luft, die aus dem Meer sich erhebt, wächst die Weinrebe, von denen die wertvollen roten Weine der Colli Pesaresi man gewinnt.

Die nahe Stadt Acqualagna ist für das kostbareste und einzigartigeste Produkt dieser Hügeln bemerkenswert: die Trüffel. Genau in Acqualagna, die Hauptstadt der Trüffel ist, findet die „Fiera nazionale del tartufo“ zwischen Oktober und November statt.

In Cartoceto handeln Ölmühlen, die ein vorzügliches extra reines Olivenöl mit D.O.P. Bestätigung, produzieren